26.03.2022 Ulm

Gesundheitstag Bindungsenergetik

In der Bindungsenergetik stehen gesunde Regeneration sowie Stressfestigkeit und eigene Belastungssteuerung im Zentrum. In zwei Vorträgen und einem Kurzworkshop möchten wir Ihnen diesen Therapieansatz nahebringen.

Über Wohlgefühl und gesunden Druck
… damit psychischer Druck nicht das Herz belastet!
Dipl.-Psych. Michael Munzel, Begründer der Bindungsenergetik

Das eigene Wohlgefühl widersteht Stress und Druck. Am Beispiel einer Blutdruckerkrankung werden unterschiedliche Formen psychischen Drucks erläutert. Es wird gezeigt, wie das eigene Herz-Kreislauf-System entlastet wird und gesunden kann.

Das therapeutische Geschick
Dipl.-Psych. Bärbel Westerhof, Ausbilderin in Bindungsenergetik

Welche Fähigkeiten braucht ein/e Therapeut*in? Offenkundig Fachwissen, Sachverständnis und Empahtie. Doch darüber hinaus gibt es ein ganzes Spektrum von Bindungsfähgkeiten, deren gezielte Anwendung die therapeutischen Einflussmöglichkeiten immens bereichern und für den/die Therapeut*in erleichtern. Die Bindungsenergetik lehrt eigene Bindungsfähigkeiten zu nutzen, um tiefgreifende Gesundheitsprozesse der/des Klient*in zu begleiten und dabei die eigene Gesundheit zu unterstützen.

 

Leitung  Dipl.-Psych. Michael Munzel &
Dipl.-Psych. Bärbel Westerhof
Termin 26.03.2022 (10.00 – 17.00 Uhr)
Zeit Vorträge 10.00 – 12.30 Uhr
Kurzworkshop 14.00 – 17.00 Uhr
Ort Ulm, Genaueres bei Anmeldung
Kosten Vorträge 15,– Euro · Kurzworkshop 40,– Euro

 

Im Anschluss an die zwei Vorträge besteht bei Interesse die Möglichkeit, an einem Kurzworkshop teilzunehmen.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 22.03.2022 und freuen uns auf Sie!

Anmeldung:
Bärbel Westerhof
Zentrum für Bindungsenergetik
Tel.: 0421 2446393
kontakt@bindungsenergetik.de